padding-center
Dark and Mystic padding-center
Taucht mit ein in die geheimnisvollen Welten jenseits unserer Vorstellungskraft. padding-center
Come in and have fun.....
padding-center
Partner Foren
Wie alles begann.... : Die Serie


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


padding-center
Du betrachtest das Forum derzeit als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff auf die Diskussionen und Funktionen im Forum. Wenn du dich kostenlos registrierst, kannst du neue Themen unter deinem Namen verfassen und mit anderen Mitglieder private Nachrichten austauschen, an Umfragen teilnehmen und weitere spezielle Funktionen nutzen. Die Registrierung ist einfach, unkompliziert, schnell und vor allem kostenlos, also registriere dich jetzt !


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Wie alles begann....
BeitragVerfasst: 4. Feb 2010, 20:38 
Offline
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 796
Wohnort: Hamburg - Germany
Geschlecht: weiblich
Der Erfinde von moonlight ist der amerikanische Schriftsteller und Drehbuchautor Trevor Munson.
Die Idee kam ihm 2004, als er Dracula und einen Raymond Chandler-Roman unmittelbar hintereinander gelesen hatte. Munson dachte sich: „Wie cool wäre es eigentlich, einen Charakter zu kreieren, der die beiden Genres vermischt, die ich am meisten liebe...“ Was sich daraus entwickelte, war ein Charakter namens Mick Angel.
Aus zwei Gründen: Erstens liebt Munson den Film „Angel Heart“ (und stellte sich seinen Mick äußerlich so vor, wie Mickey Rourke in diesem Film) und zweitens verglich der Klappentext des Chandler-Romans Philip Marlow mit einem gefallenen Engel. „Danach bekam ich den Namen nicht mehr aus meinem Kopf.“


Angel of Vengeance

Der über einen Zeitraum von zweieinhalb Jahren entstandene Roman Angel of Vengeance - A VamP.I.re novel ist viel düsterer und "noir" als die Serie „Moonlight“. „Ich schrieb ihn während einer dunklen und schmerzvollen Zeit in meinem Leben und ich denke, das hat sich auf den Text übertragen. Was ich erschaffen wollte, war eine Genre-Erzählung, die inhaltlich von Erlösung und Erhabenheit handelt und wie man seine eigene Natur überwindet.“, so Trevor Munson über die Unterschiede zwischen Roman und Serie.

Mittlerweile finden sich acht Kapitel des ansonsten unveröffentlichten Romans auf Munsons MySpace-Blogseite. Darin gibt es jedoch noch keinen Beth-Charakter. Obwohl Mick eine namenloses Mädchen aus Coralines Fängen befreit, sollte die darauffolgende Romanze zwischen ihm und dem dann erwachsenen Mädchen erst im zweiten Band erzählt werden. Dieser hätte den Titel Guardian Angel getragen.

Aber es kam anders. Zunächst wollte Munson die Geschichte als Filmdrehbuch verkaufen. Eine Zeit lang sah es auch so aus, als würde es mit Bruce Willis in der Hauptrolle verfilmt werden. Auf dem Weg dahin gelangte es jedoch in die Hände von Joel Silver und seinen Mitarbeitern, die die Idee hatten, daraus ein Fernsehprojekt zu machen. Munson war erst nicht sonderlich angetan, konnte aber überzeugt werden.


Re-Casting

Als die Pilotpräsentation fertig war, entschied CBS, dass der Ton etwas leichter sein sollte - jünger und hipper - und sie wollten einige Darsteller ersetzen. Dies waren die Bedingungen für das Pick-up, also die Übernahme der Serie ins Fernsehprogramm. Alex O'Loughlin durfte bleiben, aber Rade Serbedzija wurde von Joel Silver persönlich durch den viele Jahre jüngeren Jason Dohring ersetzt, den er aus „Veronica Mars“ kannte. Beth Turner sollte nun von Sophia Myles gespielt werden, die innerhalb von nur 24 Stunden eine Entscheidung für oder gegen die Rolle treffen musste. Für Coraline wurde Shannyn Sossamon geholt - ebenfalls aufgrund früherer Zusammenarbeit mit Joel Silver.

Es gibt ein Promovideo, das die ursprüngliche Besetzung zeigt. Sagen wir mal so: Das Re-Casting war nicht die schlechteste Idee.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Zu diesen Re-Castings kamen noch die vielzitierten Showrunnerwechsel hinzu: Aus gesundheitlichen Gründen zog sich David Greenwalt - der ehemalige Angel Co-Creator und Executive Producer - Ende Juli 2007 nach nur einem Monat als Showrunner zurück. Anfang August 2007 wurde Chip Johannessen zum neuen Showrunner und ausführenden Produzenten ernannt.

Diese Hürden hinter den Kulissen hatten zur Folge, dass der Zeitplan durcheinander geriet und die Macher keine Chance hatten, einen Masterplan für die Geschichte zu entwickeln. „Es war der bloße Versuch, einen spaßigen, interessanten, spannenden Handlungsbogen aus dem Bauch heraus zu erschaffen.“

Dies erklärt auch die etwas holprigen ersten Folgen von „Moonlight“.
Aber kaum hatte die Serie ihren Weg gefunden, kam der Autorenstreik, der zwischen November 2007 und Februar 2008 ganz Hollywood lahmlegte. „Moonlight“ konnte noch die fertigen Drehbücher verfilmen, aber nach Episode 12 war erst einmal Schluss.

Das Ende

Nach Beendigung des Streiks wurden zwar noch vier weitere Scripts bestellt, aber es rumorte gewaltig hinter den Kulissen. Der Showrunner Chip Johannessen wurde genauso gefeuert wie Creator Trevor Munson, Co-Creator Ron Koslow und einige Autoren. Als inoffizielle Interims-Showrunner wurde das Autorenpaar Harry Werksman und Gabrielle Stanton eingesetzt, aber die Serie war wohl zu diesem Zeitpunkt bereits zum Scheitern verurteilt. Harry Werksman nannte als Grund die unterschiedliche kreative Richtung in die das Network CBS mit der Serie wollte (Stichwort: "CSI:Vampire"). (Serienjunkies vom 27.05.2008)

Andere Quellen meinten zu wissen, die Produktionskosten seien für die Einschaltquoten - und den damit verbundenen Profit - zu hoch, während Nina Tassler auf der Comic-Con in Los Angeles im Juli verlauten ließ, die Fans hätten leider mehr Interesse am Hauptdarsteller Alex O'Loughlin gehabt, als an der Serie selbst. (Serienjunkies vom 27.07.2008)

Was nun die wahren Gründe für die Absetzung gewesen sind, wird man wohl nie erfahren.
Was allerdings bleibt, sind 16 Episoden voller Liebe, Drama und Vampire - denen man ihre turbulente Entstehungsgeschichte durchaus ansieht.

_________________
A: "I did a lot of thinking today, I really can't be around you. Because when I am ...
B: "Hey, no big. Water... over the bridge....
A:" ... all I can think about is how badly I wanna kiss you!"
B: "..under.... Kiss me?"

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker